Doom 3 versus Quake 4

21. Oktober 2003, 14:32
6 Postings

In einem Interview gab id Software-Entwickler einige Neuerungen preis - von Monstern, altbekannten Waffen und grafischen Leckerbissen

In einem ausführlichen Interview mit GameAxis.com nahm id Software-Entwickler Tim Willits zu den kommenden langersehnten Shootern "Doom 3" und "Quake 4" Stellung.

Es herrscht Krieg

"Quake 4" soll demnach in einem Kriegsszenario angesiedelt sein und an die Geschehnisse des zweiten Teils anknüpfen. Nach ersten Informationen wird es sich dabei um eine Schalcht der Menschen gegen Stroggos handeln. Willits bestätigte die früheren Gerüchte wonach Quake 4 Fahrzeuge und aufwendigere Gegner-KI bieten wird. Leider nannte der Entwickler im Interview kein geplantes Veröffentlichungs-Datum für den Doom 3-Engine-Shooter.

Doom 3

Der Hauptteil des Interviews beschäftigte sich jedoch mit "Doom 3". So soll der Shooter zwei unterschiedliche Ansätze bieten: der Erste nach dem Motto "Erst schießen, dann fragen" wird es den Spielern ermöglichen in Hochgeschwindigkeit auf jedes nur erdenkliche Monster zu feuern und so durch das Spiel zu kommen. Der zweite Ansatz richtet sich an Fans der Serie, die durchdachte Geschichten und Komplexität schätzen. So soll der zweite Pfad eine dichtere Story und einzelne Missionen bieten, in die und aus denen der Spieler schnell ein- und aussteigen kann. Die Spieler sollen so die Möglichkeit haben die Umgebung von Doom 3 mehrin sich aufzusaugen und auch die grafischen Leckerbissen im Spiel nicht nur im Vorübergehen zu erleben.

Xbox-Version

Im Interview nahm Willits auch Stellung zur kommenden Xbox-Version. Diese werde aufgrund der Hardware und der TV-Tauglichkeit einige Abstriche in Punkto Grafik haben. Auch die Steuerung von Maus zu Kontroller wird einige Umstellungen bringen, doch zeigt sich id optimistisch, dass die Umsetzung ein voller Erfolg wird. Auch einige altbekannte Waffen werden in Doom 3 ihre Wiederkehr erfahren - von der Shotgun über die Machinegun und die Chaingun bis hin zum Rocket-Launcher allerdings wird es keine Railgun geben. Auch einige der klassischen Monster werden in Doom 3 ihr Wiedersehen feiern - so etwa der Imp und der Pinky-Dämon. Aber natürlich werden sich auch eine Vielzahl neuer Fieslinge finden. Laut Willits soll Doom 3 das beste Single-Player-Spiel in der id-Geschichte werden - aber auch ein Multiplayer-Modus wird kommen.(grex)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.