Ägypten lässt tausend Islamisten frei

2. Oktober 2003, 14:52
1 Posting

Gamaa-Islamiya-Mitglieder mussten militanter Ideologie abschwören

Kairo - Die ägyptischen Behörden haben in den vergangenen vier Monaten insgesamt 1000 Angehörige der islamischen Terrororganisation Gamaa Islamiya freigelassen, darunter auch ihren früheren Anführer Karam Sohdi. Wie am Dienstag im Kairoer Innenministerium zu erfahren war, mussten die Gamaa-Mitglieder ihrer früheren militanten Ideologie abschwören, um aus der Haft entlassen zu werden. Die meisten von ihnen waren in den 90er Jahren inhaftiert worden. Wie viele Mitglieder der Gruppe heute noch in Haft sitzen, ist offiziell nicht bekannt.

Sohdi, der diese Woche als letzter freigelassen worden war, hat 22 Jahre im Gefängnis verbracht. Er war wegen Beteiligung an dem Attentat auf den ägyptischen Präsidenten Anwar el Sadat 1981 zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die politische Führung der Gamaa Islamiya hatte dem militanten Kurs 1997 abgeschworen und sich um eine Umwandlung ihrer verbotenen Organisation in eine politische Bewegung bemüht. (APA/dpa)

Share if you care.