Extrem gute Noten für Power Mac G5 1,8 Gigahertz

14. Oktober 2003, 10:57
3 Postings

Macwelt: Rechner glänzt mit hervorragenden Leistungsreserven und Zukunftssicherheit

Nach dem G5 mit 1,6 Gigahertz ist nun der zweite von drei neuen 64-Bit-Powermacs auf dem Markt: Der Apple G5 1,8 Gigahertz (ca. 2.638 Euro).

Bestechend

Die Fachzeitschrift "Macwelt" hat den mittleren G5 getestet und kommt zu dem Ergebnis: Der Apple G5 1,8 Gigahertz besticht durch sein sehr gutes Preis- /Leistungsverhältnis und bietet für 300 Euro Aufpreis gegenüber dem Power Mac G5 1,6 GHz (ca. 2.278 Euro) eine wesentlich höhere Zukunftssicherheit. Grund hierfür ist eine durch und durch bessere Taktung in allen Baugruppen. Auch im Multimedia-Test punktet der mittlere G5 gegenüber seinem kleineren Bruder, vor allem bei Audio- Anwendungen und im Einsatz mit dem Bildbearbeitungsprogramm Adobe Photoshop.

ATI Radeon 9600 Pro

Die "Macwelt"-Testreihe offenbart aber auch, dass die derzeit auf dem Markt erhältlichen Programme noch nicht auf die neue 64-Bit-Architektur ausgelegt sind und die neuen G5-Rechner deutlich in ihrer Performance bremsen. Ebenfalls leistungsmindernd wirkt sich die im G5 1,8 Gigahertz verwendete Grafikkarte Nvidia Geforce FX 5200 aus, die bei neueren PC-Spielen schnell an ihre Leistungsgrenze stößt. Der "Macwelt"Tipp: Für rund 50 Euro zusätzlich gibt es die ATI Radeon 9600 Pro mit 64 MB Videospeicher, die weit mehr 3D-Leistung als das kleinere Nvidia-Modell bietet.

Ausblick auf das 2 x 2Gigahertz-Modell weckt hohe Erwartungen

Interessant ist der Ausblick auf den größten Rechner der G5-Reihe, der mit einer Taktfrequenz von 2x 2Gigahertz seinen Dienst verrichtet. In einem ersten Praxistest des amerikanischen magazine "Macworld" lag das 2Gigahertz-Modell deutlich über den Werten des 1,8 Gigahertz-G5 – durchschnittlich über 30 Prozent. (red)

  • Power Mac G5

    Power Mac G5

Share if you care.