US-Militär nimmt nach vierstündigem Gefecht 14 Iraker fest

1. Oktober 2003, 06:45
2 Postings

Mutmaßliche Entführer zweier Soldaten gefangen genommen

Bagdad/Kairo - US-Soldaten haben nach einem vierstündigen Gefecht in der westirakischen Ortschaft Habaniya 14 Iraker festgenommen. Nach Angaben der US-Armee vom Dienstag hatten die Iraker zuvor einen amerikanischen Soldaten getötet, als sie am Montag neben seinem Konvoi einen Sprengsatz zündeten und die Fahrzeuge mit Panzerfäusten und Maschinenpistolen angriffen. Die US-Armee setzte nach Augenzeugenberichten Kampfflugzeuge, Hubschrauber und Panzer ein.

Die US-Armee berichtete zudem über die Festnahme von drei Männern, die im vergangenen Juni im Irak zwei US-Soldaten entführt haben sollen. Die Leichen der beiden 27 und 37 Jahre alten Soldaten waren am 28. Juni in Taji bei Bagdad gefunden worden. Ein vierter mutmaßlicher Entführer wurde nach Angaben der US-Armee von US-Soldaten erschossen. Die vier Männer hätten am vergangenen Sonntag versucht, eine Straßensperre nahe der nördlich von Bagdad gelegenen Ortschaft Desheel zu durchbrechen, hieß es. Die Amerikaner gehen davon aus, dass die gleichen Männer zwei Stunden zuvor versucht hatten, US-Soldaten mit Sprengstoff anzugreifen. Im Auto der Verdächtigen entdeckten die Militärs Sturmgewehre vom Typ M-16, die als Waffen der beiden Entführungsopfer identifiziert wurden. (APA/dpa)

Share if you care.