Haus von militantem Palästinenser zerstört

1. Oktober 2003, 07:35
8 Postings

22-jähriges Mitglied des "Islamischen Djihad" hatte am Freitag eine jüdische Siedlung überfallen und zwei Menschen getötet

Hebron - Israelische Truppen haben am frühen Dienstagmorgen das Haus eines Mitglieds der Untergrundorganisation Islamischer Dschihad in einem Dorf bei Hebron im Westjordanland gesprengt. Der 22-Jährige hatte am Freitag, dem Vorabend des jüdischen Neujahrsfestes, eine jüdische Siedlung im Westjordanland überfallen und zwei Menschen getötet. Anschließend wurde er von israelischen Soldaten erschossen. Israel zerstört regelmäßig die Wohnhäuser von Attentätern und argumentiert, dies diene der Abschreckung. Palästinenser und Menschenrechtsgruppen kritisieren das Vorgehen dagegen als kollektive Bestrafung und Verstoß gegen internationales Recht. (APA/AP)
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die israelische Armee hat am Dienstag das Haus eines Mitglieds der Terrorgruppe "Islamischer Djihad" in die Luft gesprengt.

Share if you care.