Tempolimits bald ungültig

3. Oktober 2003, 22:01
10 Postings

Trotz langer Übergangsfrist sind auch heute noch Geschwindig- keitsbeschränkungen in der alten Form angebracht

Durch Auslaufen der Übergangsfristen zweier StVO-Novellen gelten alte Geschwindigkeitsbegrenzungen ab 1. Januar 2004 nicht mehr. Darauf hat am Montag der Fachverband der Fahrschulen in der WKO aufmerksam gemacht.

In der 19. StVO-Novelle aus dem Jahre 1994 wurden unter anderem die Verkehrszeichen "Geschwindigkeitsbeschränkung", "Zonenbeschränkung" und "Vorgeschriebene Mindestgeschwindigkeit" neu gestaltet. Der Zusatz "KM" hinter der Zahl ist entfallen. Trotz langer Übergangsfrist von mehr als neun Jahren sind auch heute noch unzählige Geschwindigkeitsbeschränkungen in der alten Form angebracht.

Konsequenz: Ab dem 1. Jänner 2004 sind diese Limits ungültig. Ist z.B. eine 30-km/h-Zone durch alte Verkehrszeichen gekennzeichnet, darf das Durchfahren dieser Zone mit höherer Geschwindigkeit nicht geahndet werden. Rein rechtlich sind solcherart markierte Ortsgebiete Freilandstraßen mit einem Tempolimit von 100 km/h. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In der 19. StVO-Novelle aus dem Jahre 1994 wurden unter anderem die Verkehrszeichen "Geschwindigkeits- beschränkung", "Zonenbeschränkung" und "Vorgeschriebene Mindestgeschwindigkeit" neu gestaltet. Der Zusatz "KM" hinter der Zahl ist entfallen.

Share if you care.