Real ohne Beckham gegen Porto

1. Oktober 2003, 22:49
5 Postings

Favoriten am zweiten Spieltag auf Sieg eingestellt: Real, Milan, ManU und Chelsea vor wichtigem Schritt Richtung Achtelfinale

Wien - Die Top-Favoriten Real Madrid, AC Milan, Manchester United und Chelsea streben am zweiten Spieltag in der Fußball-Champions-League am Mittwoch den zweiten Sieg an. Die auf dem Papier schwierigste Aufgabe steht dabei Real beim Auswärtsspiel gegen den UEFA-Cup-Sieger FC Porto bevor. ManU reist zum VfB Stuttgart, Titelverteidiger Milan zu Celta de Vigo. Die Millionen-Truppe von Chelsea empfängt Besiktas.

Ohne den verletzten David Beckham, dafür wieder mit Raul und Helguera und einer gehöriger Wut im Bauch tritt das Star-Ensemble von Real in Porto an. Trainer Carlos Queiroz, seit 100 Tagen bei den "Königlichen" im Amt, hielt Ronaldo, Zidane und Co. nach dem 0:2 in Valencia eine kräftige Standpauke. Und auch bei den wenigen "Handwerkern" der "Künstlertruppe" macht sich offenbar Unmut breit. "Nur mit Ferslern und anderen technischen Kunststücken kann man kein Spiel gewinnen", sagte Verteidiger Michael Salgado.

Partizan bei Olympique Marseille

Portos Coach Jose Mourinho kommt die erste Meisterschaftsniederlage des Gegners gar nicht gelegen. "Die Madrilenen werden losstürmen wie hungrige Raubtiere, die man aus dem Käfig lässt", sagte er. Spielmacher Deco hat jedoch keine Angst. "Real hat die besseren Einzelspieler, aber wir haben die kompaktere Mannschaft", erklärte er. Im Parallel-Spiel der Gruppe F reist die Matthäus-Truppe Partizan Belgrad zu Austria-Bezwinger Olympique Marseille. Der frühere Rapid-Teamchef hat vor dieser Partie mit Torwart-Problemen zu kämpfen, fallen doch zwei der drei Keeper verletzungsbedingt aus.

Beim Gastspiel des AC Milan in Spanien steht Rivaldo wieder im Kader. "Die Mannschaft nimmt dich mit offenen Armen auf", begrüßte Kapitän Paolo Maldini den Brasilianer wieder in den eigenen Reihen. Ein Einsatz des Weltmeisters in Vigo ist nach dem Wechsel-Hickhack der vergangenen Tage allerdings sehr unwahrscheinlich. Trainer Carlo Ancelotti dürfte das Duo Filippo Inzaghi-Andrej Schewtschenko von Beginn an aufbieten. Ajax Amsterdam benötigt vor eigenem Publikum gegen Brügge einen Heimsieg, um die Niederlage zum Auftakt in Mailand wettzumachen.

Manchester in Stuttgart

Manchester setzt in Stuttgart vor allem auf Goalgetter Ruud van Nistelrooy. Der Niederländer traf zuletzt in der Premier League drei Mal und erzielte in 41 Europacup-Spielen 33 Tore. "Er ist einer, der das Spiel entscheiden kann", warnte Stuttgart-Trainer Felix Magath vor dem Duell in Gruppe E. Im zweiten Spiel dieser Gruppe empfängt Panathinaikos die Glasgow Rangers.

So wie Real, Milan und ManU könnte auch Chelsea mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel einen großen Schritt Richtung Achtelfinale machen. Vor dem Spiel gegen Besiktas herrscht in London allerdings Alarmstufe eins. Zehn Tage vor dem durch die Fan-Gewalt der Vergangenheit aufgeheizten EM-Qualifikationsspiel der Türkei gegen England gilt das Match auch als Test für die Ordnungshüter. Während der englische Verband seinen Anhängern von Reisen kommende Woche nach Istanbul abriet, sind türkische Anhänger in der englischen Metropole aber "willkommen", so der Verein. Vor drei Jahren waren zwei Fans von Leeds United in Istanbul erstochen worden. Im zweiten Spiel der Gruppe G will Lazio Rom gegen Sparta Prag die Champions League nutzen, um den Negativtrend in der Serie A vergessen zu machen.(APA)

Spiele am Mittwoch:

Gruppe E:
20:45 Panathinaikos Athen - Glasgow Rangers
20:45 VfB Stuttgart - Manchester United

Gruppe F:
20:45 Olympique Marseille - Partizan Belgrad
20:45 FC Porto - Real Madrid

Gruppe G:
20:45 FC Chelsea - Besiktas Istanbul
20:45 Lazio Rom - Sparta Prag

Gruppe H:
20:45 Ajax Amsterdam - FC Brügge
20:45 Celta de Vigo - AC Milan

  • Zidane und Casillas am Flughafen von Porto - ohne Beckham im Gepäck.

    Zidane und Casillas am Flughafen von Porto - ohne Beckham im Gepäck.

Share if you care.