Interview: Schumacher: "Nicht vorbei"

6. Oktober 2003, 11:00
posten

"Die Regenreifen haben das Rennen für uns gewonnen"

Darf man schon zum Titel gratulieren?
Michael Schumacher: "Vorbei ist es noch nicht. Solange man rechnerisch nicht Weltmeister ist, ist das Rennen offen. Wir brauchen zwar nur noch einen Punkt, aber man weiß ja nie. Zuerst müssen wir in Suzuka überhaupt ins Ziel kommen. Aber wir haben ein sehr zuverlässiges Auto."

Eigentlich kann doch nichts mehr schief gehen?
MS: "Die Situation ist fast ideal, aber wir werden bestimmt nicht zu früh feiern. Man muss sich zusammenreißen und sich immer wieder sagen, dass der Titel noch nicht gewonnen ist."

Wie schätzen Sie den Sieg ein?
MS: "Es war ein großartiger und ein wichtiger Sieg. Dieses Rennen in der entscheidenden Phase der Weltmeisterschaft zu gewinnen, bedeutet mir sehr viel. Ich bin allen bei Ferrari sehr dankbar."

Gibt es eine Feier?
MS: "Es ist nur eine kleine Party drin, denn wir müssen uns schon für das nächste Rennen in Suzuka vorbereiten. Schon am Dienstag geht es wieder mit Testfahrten weiter. Wir haben noch viel zu tun."

Wie haben Sie das Rennen erlebt?
MS: "Es war ein sehr schwieriges Rennen. Sogar ich habe einmal den Durchblick verloren. Plötzlich war Montoya vor mir und ich musste an der Box nachfragen, ob ich ihn richtig überholen oder überrunden muss."

Waren die Reifen entscheidend?
MS: "Ja. Bridgestone hat in diesem Jahr eine Menge Kritik einstecken müssen. Ich bin froh, dass wir endlich unseren Joker, die Regenreifen, ausspielen konnte. Sie haben das Rennen für uns gewonnen."

Was ist dran an den Gerüchten, dass Sie die Karriere beenden werden, falls Sie zum sechsten Mal Weltmeister werden sollten?
MS: "Nichts"(APA)

  • Schumacher denkt nicht an Karriereende.

    Schumacher denkt nicht an Karriereende.

Share if you care.