Winnies Weltsager

2. Oktober 2003, 11:41
1 Posting
Die 12-jährige Winnie aus Scheibbs im Mostviertel hat vor einigen Tagen einen großen Satz gesagt. Die Eltern sollten ihr das Patent darauf sichern, denn es dürfte sich um die Weltpremiere dieses Ausspruchs gehandelt haben. Es besteht kein Zweifel daran, dass Winnies Wortfolge noch zig Milliarden Mal wiederholt und in alle Sprachen der Erde übersetzt werden wird. Immer wenn junge Leute mit ihren Forderungen auf erziehungsberechtigtes Unverständnis stoßen - und daran sollte sich so bald nichts ändern - werden gute Chancen bestehen, dass Winnies Satz wieder fällt. Um Bill Gates in finanzieller Hinsicht abzulösen, müsste es Winnie gelingen, pro Ausspruch ihres geschützten Zitats zehn Cent Nenngebühr einzustreifen. Freilich handelt es sich bei ihrem Sager um einen so genannten Longseller, der erst in einigen Hundert Jahren zu einer steten rebellischen Floskel reifen wird. Noch ihre Enkel und Urenkel könnten also von den Tantiemen leben.

Samstagabend. Winnie wollte zu einer Nachtparty. Vater war dagegen. Winnie: "Um zwei bin ich wieder da." Vater: "Nein, ich hole dich um 23 Uhr ab." - Da nun wurde Winnie wütend und sprach voll Bitterkeit: "Das sind ja Methoden wie im 20. Jahrhundert!" (Der Standard, Printausgabe, 29.9.2003)

Von Daniel Glattauer
  • Artikelbild
Share if you care.