Steinkellner bleibt FP-Landeschef

1. Oktober 2003, 16:17
12 Postings

Einstimmiger Beschluss im Parteivorstand

Linz - Der oberösterreichische FPÖ-Landesparteiobmann Günther Steinkellner wird die Landespartei auch weiterhin führen. Einen entsprechenden Beschluss fasst der Landesparteivorstand Montagabend einstimmig.

In der Sitzung des oberösterreichischen FPÖ-Parteivorstandes zog Steinkellner Bilanz über das Ergebnis der Landtags- und Gemeinderatswahl. Er bot wie bereits am Wahlabend angekündigt, dem Landesvorstand an, die volle Verantwortung zu übernehmen und seine Funktion zur Verfügung zu stellen.

Nach eingehender Diskussion über Ursachen und Wirkung des Wahlergebnisses wurde in geheimer Wahl über dieses Angebot entschieden. Von den 25 Stimmberechtigten waren 24 anwesend, Steinkellner selbst gab keine Stimme ab. Der einstimmige Wunsch der 23 anderen Parteivorstandsmitglieder lautete, dass Günther Steinkellner weiterhin an der Spitze der FPÖ Oberösterreich stehen solle. Er sei Garant für Stabilität in der FPÖ. Es gelte, ihn bei seiner künftigen Arbeit hundertprozentig zu unterstützen, wie dies auch die Vorstandsmitglieder selbst mit ihrem Stimmverhalten festgeschrieben und eindrucksvoll demonstriert haben, hieß es.

Die FPÖ hatte bei der Landtagswahl nach dem vorläufigen Endergebnis 8,4 Prozent der Stimmen und 4 Mandate erhalten. 1997 waren es 20,6 Prozent und 12 Mandate gewesen.

Weitere Informationen will die FPÖ in einem Pressefrühstück am Dienstag um 10.00 Uhr im Promenadenhof in Linz geben. (APA)

Share if you care.