Dichand will Stellungnahme von WAZ

18. Oktober 2003, 10:05
1 Posting

"profil": "Verdachtsmomente sind geeignet, Image der 'Kronen Zeitung' zu schädigen"

In der Auseinandersetzung zwischen den beiden "Kronen Zeitung"-Eigentümern Hans Dichand und WAZ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung) setzt Dichand "profil" (aktuelle Ausgabe) nun einen weiteren Schritt. In einem Schreiben seiner Anwältin Huberta Gheneff-Fürst soll er vom deutschen Medienkonzern eine Stellungnahme zu dessen Tätigkeiten am Balkan einfordern, heißt es in dem Bericht.

Die von der WAZ geforderte Distanzierung Hans Dichands von den Aussagen seines Sohnes wird es offensichtlich nicht geben: "Die Verdachtsmomente sind geeignet, das Image der 'Kronen Zeitung' zu schädigen. Wir begehren Aufklärung", wird Gheneff-Fürst im "profil" zitiert.

Dass das Verhältnis weiter äußerst gespannt ist, zeigt auch, dass die für Oktober angesetzte deutsch-österreichische Gesellschafterversammlung laut einem Bericht des deutschen Nachrichten-Magazins "Focus" abgesagt wurde. Keine der beiden Seiten sehe sich bis auf weiteres zu einer sachlichen Zusammenarbeit in der Lage. (APA)

Link

profil

Share if you care.