Saban reichte Angebot für ProSieben-Aktionäre ein

3. Oktober 2003, 14:03
posten

Finanzdienstleistungsaufsicht hat mindestens zehn Tage Zeit zur Prüfung

Der US-Medienunternehmer Haim Saban will einem Zeitungsbericht zufolge den freien Aktionären des führenden deutschen Fernsehunternehmens ProSiebenSat.1 einen Mindestpreis von sechs Euro pro Anteil anbieten. Saban habe das Pflichtangebot am Freitag beim Bundesamt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) eingereicht, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung".

Das BAFin hat nun zehn Werktage Zeit, das Angebot zu prüfen. In der Regel werde die Genehmigungsfrist aber um eine Woche verlängert, sagte eine Sprecherin der Zeitung. (APA/dpa)

Share if you care.