US-Justiz meldete zweite Festnahme wegen "Blaster"-Wurm

7. Oktober 2003, 13:36
4 Postings

Verdächtiger ist noch nicht einmal 18 Jahre alt

Die US-Justiz hat im Zusammenhang mit dem Internet-Wurm "Blaster" einen zweiten Verdächtigen festgenommen. Wie Staatsanwalt John McKay in Seattle im US-Bundesstaat Washington sagte, wurde ein Minderjähriger bereits im August festgenommen und angeklagt, weil er die so genannte RPCSDBOT-Variante des Virus in Umlauf gebracht haben soll. Da er noch nicht 18 Jahre alt sei, müsse seine Identität geschützt werden.

"Blaster/LovSan"

Ende August war der 18-jährige Schüler Jeffrey Lee Parson festgenommen worden. Gegen ihn wurde Anklage wegen der "vorsätzlichen Beschädigung von geschützten Computern" erhoben. Der Teenager soll aus dem Mitte August aufgetauchten Originalvirus "Blaster/LovSan" die noch gefährlichere B-Variante geschaffen und über das Internet verbreitet haben Der Webstandard berichtete). Der Wurm infizierte in verschiedenen Varianten Mitte August weltweit hunderttausende Rechner. Parson drohen bei einer Verurteilung bis zu zehn Jahre Haft und eine Geldstrafe in Höhe von bis zu 250.000 Dollar (217.637 Euro).(apa)

Share if you care.