Lustenauer Derby endet mit torlosem Remis

3. Oktober 2003, 22:05
posten

Rote Karte für FC-Spieler Netzer

Lustenau - In einem zumindest eine Stunde lang rassigen Derby mit etlichen Chancen auf beiden Seiten gab es zurecht keinen Sieger. Dennoch blieb die Austria dank der besseren Tordifferenz an der Tabellenspitze, da Konkurrent Kapfenberg (1:1 gegen Tirol) ebenfalls über ein Remis nicht hinaus kam. Bester Mann des Tabellenvorletzten war Torhüter Mendes, der vor allem zwei Mal gegen Stumpf brillierte. Der FC musste ab der 62. Minute (rote Karte für Netzer) mit zehn Mann auskommen, rettete aber das 0:0 über die Zeit und hatte in der 90. Minute durch Jerkinger (sein Kopfball bereitete Öczan aber keine Mühe) sogar eine gute Chance auf das Siegestor.(APA)

  • Austria Lustenau - FC Lustenau 0:0 Reichshof-Stadion, 6.500, Einwaller.

    Rote Karte: Netzer (FC/62./Foul)

    Gelbe Karten: Michael Vonbrül, Thomas Vonbrül, Jerkovic, Mendes (alle FC)

    Share if you care.