Ante Gotovina "nicht in Kroatien"

28. September 2003, 10:11
posten

Kriegsverbrecher soll sich "in einem EU-Land" aufhalten - Spekulationen über Österreich-Aufenthalt dementiert

Zagreb - Kroatien hat erneut Behauptungen zurückgewiesen, der vom UNO-Kriegsverbrechertribunal angeklagte ehemalige Armeegeneral Ante Gotovina würde sich im Lande verstecken. Diejenigen, die dies behaupten, sollten Informationen über seinen angeblichen Aufenthaltsort liefern oder "schweigen", sagte Vizeregierungschef Goran Granic am Freitag in Zagreb. Damit reagierte er auf wiederholte Behauptungen aus dem UNO-Tribunal, der Ex-General, der seit zwei Jahren auf der Flucht ist, befinde sich in Kroatien.

Kriegsverbrechen an serbischen Zivilisten

Gotovina wird wegen Kriegsverbrechen an serbischen Zivilisten während kroatischer Militäroperationen gegen die zwischen 1991 und 1995 von Serben kontrollierten Landesteile angeklagt. Kroatische Medien hatten unlängst behauptet, Gotovina würde sich im Ausland, in einem nicht genannten EU-Land befinden.

Möglicher Österreich-Aufenthalt dementiert

Es war unter anderem die Rede davon gewesen, dass sich Gotovina möglicherweise in Österreich aufhält. Nach einem Bericht der Zeitung "Vjesnik" soll Gotovina in einer Villa in Wien dem Chefredakteur des Magazins "Nacional", Ivo Pukanic, ein Interview gegeben haben. Unmittelbar nach Erscheinen des Interviews im "Nacional" im Juni hatte Pukanic aber erklärt: "Gotovina ist nicht in Österreich". Später erklärte er, Gotovina befinde sich in einer "Hauptstadt in der EU".

Gotovina ist in Österreich zur Festnahme ausgeschrieben. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wegen Kriegsverbrechen angeklagt: Ante Gotovina

Share if you care.