"Regalbetreuer" von Greenpeace

1. Oktober 2003, 15:18
posten

Aktion gegen Risikochemie in Grazer Schlecker-Filiale

Graz - Greenpeace-Aktivisten räumten am Freitagvormittag einige Produkte aus den Regalen einer Grazer Filiale der Handelskette "Schlecker". Wie DER STANDARD berichtete, wurden unter anderem in Babycremen der Marke "Penaten", Duschgels der Schlecker-Eigenmarke "Riljana" und in Zahncremen Inhaltsstoffe wie Methyldibromo Glutaronitril (MDGN) und Triclosan nachgewiesen.

Schlecker ist laut Greenpeace-Sprecher Axel Grund der einzige Konzern, der auf Briefe und Faxe nicht reagierte, während etwa die Lebensmittelkette Zielpunkt ihren Zulieferern eine einmonatige Frist setzte, die gefährlichen Produkte aus dem Angebot zu nehmen.

Der Konservierungsstoff MDGN wird unter anderem für Allergien verantwortlich gemacht. Die Chlor-Verbindung Triclosan soll Zahnbelag und Mundgeruch bekämpfen, schädigt aber auch die gesunde Mundflora. Beim Verschlucken kann es auch zur Schädigung der Darmflora kommen.

Die Grazer Filialleiterin verwies die Umweltschützer aus dem Geschäft. Danach brachte Greenpeace eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Kosmetik-Kennzeichnungsverordnung beim Grazer Magistrat ein. (cms/Andrea Waldbrunner/DERSTANDARD, Printausgabe, 27./28.9.2003)

Share if you care.