Moveon.org: "Es ist Zeit für Rumsfeld, zu gehen"

28. September 2003, 15:17
18 Postings

US-Bürgerbewegung fordert auf ganzseitigem Inserat in New York Times den Rücktritt des Pentagon-Chefs

Washington - Auf einer ganzen Seite der renommierten US-Zeitung "New York Times" hat eine US-Bürgerbewegung am Freitag den Rücktritt von US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld gefordert. "Donald Rumsfeld hat meine Kinder und unser Land betrogen. Es ist Zeit für ihn, zu gehen", hieß es in der Anzeige der Organisation MoveOn.org über einem Foto des Pentagon-Chefs mit ernster Miene und ausgestrecktem Zeigefinger.

In dem Anzeigentext wird der Vater dreier US-Soldaten zitiert, von denen derzeit zwei in Irak im Einsatz sind. Larry Syverson bezeichnet sich selbst als "amerikanischer Patriot", der "stolz" auf den Einsatz seiner Söhne und "wütend" auf jene sei, "die uns in den Morast geführt haben".

"Chefarchitekt" für die derzeit angespannte Lage im Irak

In der Anzeige wird Rumsfeld als "Chefarchitekt" für die derzeit angespannte Lage im Irak verantwortlich gemacht. Knapp vier Monate nach dem offiziellen Ende des Krieges am 1. Mai würden "fast täglich Amerikaner sterben". MoveOn.org war 1998 mit dem Anspruch ins Leben gerufen worden, "den einfachen Leuten die Politik wieder schmackhaft zu machen". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Anti-Kampagne für Rumsfeld von der Bürgerbewegung moveon.org

Share if you care.