Kaspersky schnappt Microsoft Antiviren- EntwicklerInnen weg

5. Oktober 2003, 10:44
4 Postings

Ehemalige RAV Unix/Linux Entwickler springen dem Softwareriesen geschlossen ab

Als vor wenigen Wochen Microsoft den Softwarehersteller RAV Antivirus kaufte, war schnell klar, dass die Linux/Unix-Produktlinie, die sich vor allem auf Servern einer großen Beliebtheit erfreute eingestellt werden würde. Man wolle sich statt dessen voll und ganz auf Windows-Antivirus-Lösungen spezialisieren, hieß es damals aus Redmond.

Übernahme

Nun sind dem Softwareriesen ein Teil der damals mitgekauften EntwicklerInnen wieder abgesprungen, die gesamten ehemaligen Unix/Linux-EntwicklerInnen von RAV sowie Teile des Managments wurden nun vom russischen Antivirusspezialisten Kaspersky übernommen. Kaspersky möchte damit die eigene Position auf dem Unix/Linux-Markt stärken.

Angebot

Kurzfristig ist auch ein Übergangsprogramm für ehemalige RAV-KundInnen geplant, um den Umstieg auf Kaspersky-Produkte so einfach wie möglich zu gestalten. (apo)

Share if you care.