Nitsch-Retrospektive ab 17.Oktober

1. Oktober 2003, 10:18
posten

Sammlung Essl zeigt 180 Werke aus ihren Beständen

Klosterneuburg - Die Kunstsammlung Essl in Klosterneuburg zeigt anlässlich des 65. Geburtstages von Hermann Nitsch ab 17. Oktober eine Retrospektive des Schaffens des Künstlers. Das Konzept haben der Künstler und der Hausherr Karlheinz Essl erstellt. Anhand von 180 Werken aus den Beständen der Sammlung werden 40 Schaffensjahre präsentiert.

Zeitlicher Rahmen

Die Ausstellung gibt einen Überblick über die frühe Aktionsmalerei, die Zeit des Wiener Aktionismus Anfang der sechziger Jahre, die Konzeption und Entwicklung des Orgien Mysterien Theaters bis hin zu neuer Malerei und jüngsten Installationen.

Zu sehen ist auch der selten gezeigte Werkkomplex der 38. Malaktion, die Nitsch 1996 im Schömer-Haus in Klosterneuburg durchgeführt hat. Musikalisch begleitet wird die Retrospektive mit einer Klanginstallation des Komponisten Karlheinz Essl Junior, die von der Rotunde aus die Säle mit Klängen durchflutet.

Katalog

Zur Ausstellung erscheint ein 232 Seiten starker Katalog mit seitenfüllenden Abbildungen und Texten von Essl, Nitsch und Wieland Schmied. Am 15. November findet ab 19:00 Uhr die 115. Aktion von Hermann Nitsch unter Einsatz von Blut und Fleisch, mit 20 Akteuren und Orchesterbegleitung, statt.

In der Sammlung Essl geht am kommenden Wochenende die Ausstellung "Blut & Honig - Kunst ist am Balkan" zu Ende. Im Rahmen der Finissage führt Kurator Harald Szeemann an beiden Tagen durch die Schau zeitgenössischer Kunst aus Südosteuropa, bei der es ihm nicht um das Aufzeigen von Exotik ging, sondern um die Integration einer Kulturlandschaft ins Bewusstsein der westlichen Sensibilität. (APA)

Share if you care.