Platten, auf die wir uns freuen

2. Oktober 2003, 20:30
8 Postings

Belle and Sebastian, REM, Stereolab - etwas später auch The Polyphonic Spree und Courtney Love

Nach dem in jeder Beziehung gähnenden Sommerloch bringt der Herbst wieder Schwung in Sachen CD-Neuerscheinungen.

Am 6. Oktober erscheint in England nach mehrjähriger Pause, in der es nur Singles und einen (großteils nicht verwendeten) Film-Soundtrack gab, wieder einmal ein "richtiges" Album der großen schottischen Band Belle and Sebastian. "Dear Catastrophe Waitress" (auf dem neuen Band-Label Rough Trade) wird begleitet von einer Tournee, die die Band jedoch leider nur durch Großbritannien und die USA führt.

Knapp ein Jahr nach dem Unfalltod von Gitarristin und Co-Sängerin Mary Hansen kehren Stereolab am 20. Oktober mit einer EP zurück: "Instant 0 in The Universe" enthält fünf Tracks und wird Anfang 2004 vom neuen Album gefolgt werden.

REM geben am 27. Oktober die "Best of"-Doppel-CD "In Time" mit insgesamt 33 Titeln, die in der über zwanzigjährigen Bandgeschichte als Singles erschienen, heraus. Zwei davon ("Bad Day" und "Animal") sind neu, werden jedoch ebenfalls als Singles ausgekoppelt werden. Veröffentlichungstermin für "Bad Day" ist der 6. Oktober.

Die exzentrische Chorgesangs-Band The Polyphonic Spree ist in der Endabmischung für den Nachfolger zu ihrem 2002-Erfolg "The Beginning stages of ...". Es erscheint ebenfalls Anfang 2004 auf ihrem neuen US-Label Hollywood Records.

Etwas gedulden müssen sich noch die Fans von Courtney Love. Ihre Solo-CD "America's Sweetheart" hätte ursprünglich schon diesen Oktober erscheinen sollen (auf Virgin) - vor 2004 wird es nun jedoch nichts. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.