Der kämpfende Sohn Michael Dichand

18. Oktober 2003, 10:05
posten

Tritt im WAZ-Streit an die Öffentlichkeit, Vater und Bruder schweigen

Die Infoillustrierte "News" bringt in ihrer aktuellen Ausgabe ein Porträt von Michael Dichand, dem ältestem Sohn von Hans Dichand. Dieser bezichtigte zuletzt die WAZ in einem Interview mit dem "Österreichischen Journalist" intensive Geschäftsbedingungen mit der "Balkan-Mafia" zu unterhalten. Vor einigen Wochen gab Michael Dichand außerdem der kroatischen Wochenzeitung "Nacional" ein Interview, in dem er auf einen 1999 erhobenen, später zurückgenommenen Vorwurf gegen den derzeitigen WAZ-Geschäftsführer Hombach als Kanzleramtsminister anspielt, wonach dieser ein Privathaus mit Unterstützung eines Energieversorgers finanziert habe.

Michael Dichand agiere, als wäre er und nicht sein jüngerer Bruder Christoph Chefredakteur der "Krone", so "News" und bezeichnet Dichand, Gründer eines Großbetriebes für organisch-biologischen Landbau, als "geistigen Vater der "'Ja! Natürlich'-Idee", wobei allerdings erst Billa damit finanziellen Erfolg hatte, er sei mit der Idee zu früh dran gewesen und so habe das Projekt wesentliche Summen verschlungen.

Share if you care.