Gemeinsames Armeekommando für Bosnien

27. September 2003, 19:45
posten

Serben, Kroaten und Moslems in gemeinsamen Hauptqurtier

Sarajewo - Auf starken Druck der NATO und EU haben sich die Führer der Serben, Kroaten und Moslems in Bosnien auf ein gemeinsames Oberkommando für die Streitkräfte des Balkanlands geeinigt. Die Vereinbarung sieht ein gemeinsames Hauptquartier, eine gemeinsame Flagge sowie einheitliche Uniformen für die bisher getrennten Armeen der Kroatisch-Moslemischen Föderation und der Republika Srpska vor.

Die grundsätzliche Trennung der beiden Teilarmeen nach ethnischen Kriterien werde aber beibehalten, sagte ein Sprecher des internationalen Bosnien-Beauftragten Ashdown. Der EU-Außenbeauftragte Solana hatte am Montag gewarnt, Bosniens Ruf werde "gefährlich und ernsthaft beschädigt", sollte eine Einigung über eine Zusammenführung der Streitkräfte misslingen. Die NATO hatte die Einigung zur Bedingung für eine Aufnahme Bosniens in ihr Programm "Partnerschaft für den Frieden" gemacht.

Bosnien ist seit Ende des Bürgerkriegs (1991 bis 1995) in die weitgehend autonomen Teilrepubliken Kroatisch-Moslemische Föderation und Republika Srpska untergliedert. (APA)

Share if you care.