Wienerlied in vernetzten Zeiten

2. Oktober 2003, 20:29
posten

Das "Wean hean"-Festival vor seinem Start

Es war ein berührender Moment des letztjährigen "Wean hean"-Festivals, Trude Mally, das Dudlerinnen-Original, mit Gitarrist Alegre Corrêa Kantilenen anstimmen zu hören. Seit 2000 setzt das Fest dem Mief des "Mia san mia" eine neue Offenheit entgegen: statt konservierter Historie die Kommunikation des Wienerlieds mit der weiten Welt:

In Roland Neuwirth und Joana Amendoeira treffen Gstanzln und Fado zusammen; unter "Zugrast und zsammgschwaßt" kommen mit der Tschuschenkapelle, Marwan Abado Wien-Exilanten zu Wort. Dass auch, äh, tiefgründige Reflexionen nicht zu kurz kommen, dafür sorgen die "Strizzis, Praterfeen und der Kalafatti" (Hirschal, Markovics & Concertschrammeln). (felb/DER STANDARD, Printausgabe, 26.9.2003)

Termine

30. 9.-12. 10.,
Info: (01)41 62 36 66

Share if you care.