Soloritt von Diaz Lobato

30. September 2003, 11:30
posten

Spanier gewann die 18. Etappe als Schnellster einer Sechsergruppe - Luttenberger fiel mit leichter Verspätung gesamt zurück

Las Rozas - Der Spanier Pedro Diaz Lobato hat am Donnerstag die 18. Etappe der Spanien-Radrundfahrt über 143,8 km mit Start und Ziel in Las Rozas nach 3:07:47 Stunden solo gewonnen. Die erste fünfköpfige Verfolgergruppe, die vom Spanier Constantino Zaballa angeführt wurde, hatte 44 Sekunden Rückstand. Der Steirer Peter Luttenberger verlor als 75. 2:21 Minuten auf den Tagessieger und fiel um fünf Plätze auf den 51. Gesamtrang zurück. Der Spanier Isidro Nozal behauptete seine Spitzenposition.

Diaz Lobato hatte sich 25 Kilometer vor dem Ziel aus einer sechs Fahrer starken Spitzengruppe gelöst. Das Hauptfeld mit Nozal (35.) traf mit 1:02 Minuten Verspätung in Las Rozas ein. (APA)

18. Etappe, Las Rozas - Las Rozas (143,8 km):

1. Pedro Diaz Lobato (ESP) 3:07:47 (Schnitt: 45,9 km/h) - 2. Constantino Zaballa (ESP) +0:44 Min. - 3. Jose Luis Arrieta (ESP) - 4. Raphael Schweda (GER) - 5. Jose Vicente Garcia Acosta (ESP) - 6. Inaki Isasi (ESP) alle gleiche Zeit - weiter: 75. Peter Luttenberger (AUT) +2:21

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Pedro Diaz Lobato rollt als Sieger des 18. Abschnitts in Las Rozas ein.

Share if you care.