Japan: Microsoft wird T-Engine-kompatibel

5. Oktober 2003, 10:54
1 Posting

Einsparungspotenzial für Hersteller von Unterhaltungselektronik

Microsoft hat sich am japanischen Markt neue Türen geöffnet. Laut einem Bericht des Wall Street Journals hat sich der Softwareriese am Donnerstag mit dem japanischen T-Engine Forum darauf geeingt, seine Software kompatibel mit T-Engine, dem in Japan dominierenden Betriebssystem für Mobiltelefone, Fernsehgeräte und Haushaltselektronik, zu machen. Ziel des Projektes sei es, eine Koexistenz von Windows CE.NET und T-Engine zu ermöglichen. Erste Ergebnisse der Zusammenarbeit wolle man im Dezember auf der Tron-Exhibition präsentieren.

Geld einsparen

"Durch das gemeinsame Projekt von Microsoft und dem T-Engine Forum werden Hersteller sowohl Zeit als auch Geld einsparen können", erklärte Microsoft-Sprecherin Akiko Yamaguchi. Für die Konsumenten werden aus der Zusammenarbeit laut Wall Street Journal voraussichtlich keine Vorteile erwachsen.

T-Engine ist ein offenes Betriebssystem, das auf Tron, dem Standard für Consumer-Product-Betriebssysteme in Japan, basiert. Das T-Engine Forum wurde im Juni 2002 gegründet, um die Verbreitung von Tron zu beschleunigen. Unter den Mitgliedern finden sich neben vielen anderen auch Toshiba, NTT DoCoMo, NEC, Hitachi, Mitsubishi Electric und Fujitsu. (pte)

Share if you care.