AOL bietet Online-Spiele zum Instant Messenger an

29. Oktober 2003, 14:04
posten

AIM Games sollen Umsätze des Chat-Services steigern

AOL Time Warners American Online wird mit dem Online-Spiele-Hersteller WildTangent kooperieren, um Online-Games zusammen mit dem Instant-Messaging-Service anzubieten. Damit will AOL die Umsätze des populären kostenlosen Chat-Services steigern, wie das Wall Street Journal (WSJ) am Donnerstag berichtet.

AIM Games

Mit den so genannten AIM Games können User für eine Gebühr über das Internet mit anderen Instant-Messenger-Usern spielen. Die sechs Spiele beinhalten unter anderem eine Online-Version von BlasterBall 2. Die Spiele sind in das Messaging-Service integriert, daher können Spieler die Chat-Software nutzen, um sich zu einem Spiel zu verabreden. Zwei der AIM-Spiele werden durch einen Deal mit dem Getränkehersteller Dr Pepper/7 Up, der die Spiele sponsert, gratis angeboten. Die anderen vier Spiele werden für eine einmalige Gebühr von je 19,95 bis 24,95 Dollar verkauft. Hat ein User einmal für ein Spiel gezahlt, kann er es mit einer unlimitierten Zahl anderer Nutzer spielen, selbst wenn diese das Produkt nicht gekauft haben.

Der Deal mit WildTangent ist ein Teil von AOLs Anstrengungen, Geld durch sein Instant-Messaging-Service, das mehr als 200 Mio. registrierte Nutzer hat, hereinzuholen. AOL leidet unter einem großen Gewinneinbruch bei den Online-Werbeverkäufen und sucht schon länger nach neuen Einkommensquellen.(pte)

Share if you care.