SPÖ: "Haiders Küsschen für Ferrero"

26. September 2003, 14:39
5 Postings

Sarkastische Reaktion auf angebliche Unterstützung für die Außenministerin

Klagenfurt - Mit Sarkasmus reagierte die Kärntner SPÖ am Donnerstag auf das Treffen zwischen Landeshauptmann Jörg Haider (F) mit Außenministerin Benita Ferrero-Waldner im Bärental, wobei Haider angeblich Unterstützung für die VP-Politikerin im Falle ihrer Kandidatur um die Bundespräsidentschaft signalisiert hat. "Haiders Küsschen für Ferrero besiegelt schwarz-blauen Dauerpakt", heißt es im Titel einer Aussendung von SPÖ-Landesgeschäftsführer Herbert Würschl in Anspielung auf eine Pralinenmarke.

Würschl vertrat die Auffassung, dass Haider sich bei der ÖVP "anbiedern" würde, damit ihn die Volkspartei nach der nächsten Landtagswahl wieder zum Regierungschef wählt. "Nicht nur, dass es heute noch bei vielen Politexperten im In- und Ausland Kopfschütteln hervorruft, wie sich Außenministerin Ferrero Waldner rund um Haiders Irak-Besuche verhalten hat. Jetzt wird auch erstmals offenkundig, wie weit die Packelei hinter verschlossenen Türen zwischen FPÖ und ÖVP reicht", so der Kärntner SPÖ-Geschäftsführer in einer Aussendung. (APA)

Share if you care.