Kunst zugunsten Kunstferner

1. Oktober 2003, 10:18
posten

Auktion im MAK für Obdachlosen-Wohnheim "neunerHAUS"

Wien - Knapp 100 Kunstobjekte von namhaften Künstlern wie etwa Herman Nitsch, Paul Flora oder Franz West werden am Dienstag, 30.9. (ab 18.00) im Wiener MAK zu Gunsten Obdachlosen-Wohnheims "neunerHAUS" versteigert. Während der Auktion werden auch Texte obdachloser Autoren vorgelesen. Leiter der Auktion ist der Direktor der Wiener Kunst Auktionen, Otto Hans Ressler. Die ausgerufenen Kunstwerke können am Dienstag ab 9 Uhr vormittags besichtigt werden. Im Anschluss an die Benefizauktion ist der kostenlose Besuch der MAK NITE möglich.

Innovatives Konzept

Gegenwärtig wohnen im neunerHAUS an die 65 Personen. Das im Jänner 2001 eröffnete fünfstöckige Wohnhaus zeichnet sich durch ein innovatives Konzept aus. Laut Obmann Markus Reiter versucht das neunerHAUS erfolgreich, seinen Mietern ein möglichst eigenständiges Wohnen zu ermöglichen. Es gibt keinen Portier, die Mieter verfügen über einen eigenen Schlüssel, es dürfen Lebenspartner mitwohnen und Haustiere gehalten werden.

Die Wohnungsgröße bewegt sich zwischen 15 und 25 Quadratmetern. Das Wohnprojekt wurde heuer im Mai seitens der Stadt Wien als best practise-Modell für einen Preis seitens des europäischen Rates der Kommunen und Länder nominiert. Mit dem Erlös der Kunstauktion sollen laut dem 32-jährigen Sozialökonomen vor allem ein neues Heiz- und Warmwassersystem mitfinanziert werden. (APA)

Share if you care.