Pottwale in Australien angespült

30. September 2003, 14:09
posten

Sechs der neun Meeressäuger bereits gestorben

Sydney - Neun gewaltige Pottwale sind an die Westküste Australiens gespült worden. Sechs der bis zu zehn Meter langen Meeressäuger seien allerdings bereits an den Wunden gestorben, die sie sich an einem Riff zugezogen hätten, sagte Wildhüter David Mell dem australischen Rundfunksender ABC am Donnerstag.

Es sei noch ungewiss, ob die restlichen drei Wale überleben. Die Tiere wiegen bis zu 20 Tonnen. Abgesehen von den Verletzungen werden die Meeressäuger nach Mells Worten von großen Weißen Haien bedroht, die durch das Blut der Wale bereits nahe an die Küste herangelockt wurden. (APA/dpa)

Share if you care.