Irakischer Regierungsrat erweist Hashimi letzte Ehre

27. September 2003, 13:16
51 Postings

Als "Märtyrerin im Kampf für Freiheit und Demokratie" gestorben

Bagdad - Der provisorische irakische Regierungsrat hat der an den Folgen eines Attentats gestorbenen Politikerin Akila el Hashimi am Freitag die letzte Ehre erwiesen. Hashimi, die Mitglied des Rats war, sei als "Märtyrerin im Kampf für Freiheit und Demokratie" gestorben, hieß es in einer Erklärung des Gremiums. Zugleich bekräftigte der von den USA eingesetzte Rat, er werde sein "entschiedenes" Engagement für "die Ziele unserer Nation" fortsetzen.

Im Laufe des Tages sollte ein Trauerzug für Hashimi von Bagdad in die für die Schiiten heilige Stadt Najaf 160 Kilometer weiter südlich führen. Dort sollte die schiitische Politikerin beigesetzt werden. Die 55-jährige Politikerin war am Donnerstag fünf Tage nach einem Attentat ihren schweren Verletzungen erlegen. Sie war eine von drei Frauen im Regierungsrat. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Akila el Hashimi erlag am Donnerstag ihren Verletzungen nach dem Schussattentat vom Samstag.

Share if you care.