Chavez sagt Reise zur UNO ab

26. September 2003, 19:12
6 Postings

Hinweise auf geplantes Attentat auf den venezolanischen Präsidenten - "Auf US-Territorium werden Terroristen trainiert"

Caracas - Venezuelas Staatspräsident Hugo Chavez hat von den USA die Festnahme von "Terroristen" gefordert, die angeblich in den Vereinigten Staaten einen Mordanschlag gegen ihn vorbereiten. Er habe wegen der Attentatspläne seine für diese Woche geplante Reise zur Teilnahme an der UNO-Vollversammlung in New York abgesagt, erklärte der Staatschef am Mittwoch in der Hauptstadt Caracas.

"Dort werden Terroristen trainiert"

US-Botschafter Charles Shapiro habe von der Regierung in Caracas bereits Informationen über in den USA lebende venezolanische "Terroristen" und "Putschisten" bekommen. "Auf US-Territorium wird eine Verschwörung gegen Venezuela geplant, dort werden Terroristen trainiert", sagte der Präsident weiter.

Die von Unternehmern, Gewerkschaften, Traditionsparteien, den meisten Medien und Teilen der Kirche gebildete Opposition wirft Chavez unter anderem einen autoritären Regierungsstil und eine "miserable Wirtschaftspolitik" vor. Sie will den Präsidenten, dessen Amtszeit bis 2006 läuft, durch ein Referendum vorzeitig absetzen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hugo Chavez fordert von den USA die Festnahme mutmaßlicher Terroristen

Share if you care.