Mehr als zehn Millionen Kunden für italienische Omnitel

11. Jänner 2000, 15:39

Rekordjahr für Italiens zweitstärksten Mobilfunkbetreiber

Rom - Die italienische Telefongesellschaft "Omnitel" hat das Jahr 1999 in Italien mit 10,4 Millionen Kunden abgeschlossen, ein Rekord für das 1995 gegründete Unternehmen. Wie Omnitel-Geschäftsführer Vittorio Colao am Dienstag bekannt gab, wuchs die Zahl der neuen Kunden um 4,22 Millionen, das sind 68 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Gesellschaft will im heurigen Jahr verstärkt auf Dienstleistungen setzen, Mobilfunktelefonie mit Internet integrieren. Außerdem wird Omnitel seinen Kunden Informationen über die Aktienkurse an der Mailänder Börse anbieten. Die Gesellschaft unter Kontrolle des deutschen Telefonkolosses Mannesmann will weiterhin an der Entwicklung des neuen Mobilfunksystems UMTS. Für die Entwicklung dieses neuen Netzes sind Investitionen im Wert von 5.000 Mrd. Lire (2,58 Mrd. Euro/35,5 Mrd. S) geplant.

Der Omnitel-Chef schloss vorerst die Notierung seiner Gesellschaft an der Mailänder Börse aus. "Im Moment ist der Börsengang nicht in Sicht", betonte Colao. In Italien bestehen laut dem Omnitel-Chef weitere Expansionsmöglichkeiten, da der italienische Mobilfunkmarkt bis zum Jahr 2001 auf 32 Millionen Teilnehmer zunehmen werde. (APA)

Share if you care.