Ritualprotest auf Stichwort

25. September 2003, 12:46
posten
Jungdesignerin Eva Rusek gewann, doch ohne den Störversuch hätte der Veranstaltung etwas gefehlt. Schließlich verleiht erst ein Auftritt von Tierschützern einer Pelzmodenschau das heute dringend notwendige Quäntchen Authentizität. Noch dazu, wenn ohnehin überall steht, was auch Mausi Lugner lauthals verkündete: Nicht das einzig für den Luxus elitärer Tussis gequälte Tier wurde Montagabend im Museumsquartier präsentiert, sondern von Jungmodemachern aus "Fellen von Tieren aus der Nahrungskette" gefertigte Gewänder. Schicke Abfall- und Resteverwertung also - auch wenn dies beim "Austrian Creative Fur Award" der Kürschnerinnung natürlich niemandem über die Lippen kamen. Motto: Eine Kuh ist kein Nerz, ein Lamm kein Chinchilla. (DER STANDARD; Printausgabe, 24.9.2003)
  • Artikelbild
    foto: rottenberg
Share if you care.