Ford fährt auf Linux ab

2. Oktober 2003, 10:46
7 Postings

Server des Automobilriesens sollen teilweise auf das Open Source Betriebssystem migriert werden – vorerst keine Desktop-Pläne

Mit dem Automobilkonzern Ford wird ein weiterer Mega-Konzern einen Teil seiner Computersysteme auf Linux migrieren. Wie Computerworld berichtet soll ein Teil der Server der Firma von bisherigen Unix-Lösungen auf das Open Source Betriebssystem umgestellt werden.

Positiv

Man sei recht erfreut über den Einsatz von Linux in gewissen Bereichen des Unternehmens, so George Surdu, Leiter der IT-Abteilung bei Ford, an einen kompletten Umstieg sei vorerst aber nicht gedacht. Auch gebe es – entgegen von einigen Online Magazinen in der vergangenen Woche verbreiteten Gerüchten – vorerst keine Pläne Linux auf dem Desktop einzusetzen, da man gerade erst einen neuen 3-Jahres-Vertrag mit Microsoft eingangen sei. (apo)

Link

Ford

Share if you care.