Südostasiatische Länder planen Virenfrühwarnsystem

2. Oktober 2003, 10:41
posten

Bereits 2004 soll ein überregionales Netzwerk aktiviert werden

Südostasitatische Informations- und Kommunikationsminister wollen ein überregionales Virenfrühwarnsystem schaffen. Schon im nächsten Jahr will die Association of South-East Asian Nations (ASEAN) über ein Netzwerk verfügen, das einen schnellen Austausch von Informationen über eventuelle Virenbedrohungen gewährleistet. Zu diesem Zweck soll, wie AustralianIT heute, Dienstag, berichtete, jedes ASEAN-Mitglied ein Computer Emergency Response Team (CERT) auf die Beine stellen, das direkt an das Frühwarnsystem angeschlossen wird.

Einteilung

"Die CERTs jedes ASEAN-Staates werden eine auf Cyber-Security trainierte Spezialeinheit bilden", erklärte Singapurs Informationsminister Lee Boon Yang. "Die Absicht ist, dass die CERTs im Falle einer Virusattacke über ihr Netzwerk sofort Erfahrungen austauschen, ASEAN-Partner warnen und über die Natur der Bedrohung informieren können."

Kosten

Sechs der ASEAN-Staaten verfügen laut AustralianIT bereits über CERTs und bis 2005 sollen auch die anderen vier Mitgliedsstaaten solche Einheiten gebildet haben. "Die Attacken dreier Computerviren im vergangenen Monat haben weltweit an die 800 Millionen Dollar gekostet und auf neue Herausforderungen in unserer Technologiegesellschaft aufmerksam gemacht", führte Singapur-Premier Goh Chok Tong aus. (pte)

Share if you care.