Global 2000: Zu viel Pestizide in Import-Weintrauben

30. Oktober 2003, 19:15
posten

"Solche Pestizidcocktails machen die Trauben für den Konsumenten nicht zumutbar"

Eine Pestizid-Verseuchung von Import-Tafeltrauben aus Ägypten, Türkei und Italien hat Global 2000 am Dienstag aufgedeckt. Tests der Umweltorganisation ergaben eine Cocktailbelastung von bis zu acht unterschiedlichen Pestiziden auf einer Frucht, in einem Fall musste sogar eine Grenzwertüberschreitung bei Cypermethrin festgestellt werden.

"Nicht zumutbar"

"Solche Pestizidcocktails machen die Trauben für den Konsumenten nicht zumutbar. Die Stoffe können sich gegenseitig verstärken", warnte Global 2000-Biologin Katrin Sedy in einer Aussendung. Deshalb habe eine Arbeitsgruppe des Europaparlaments bereits 1997 vorgeschlagen, einen Gesamtgrenzwert von 0,05 mg/kg für die Summe aller Pestizidrückstände festzulegen. Dies sei bis heute jedoch nicht erfolgt.

In der österreichischen Höchstwerte-Verordnung gibt es laut Global 2000 nur Höchstwerte für einzelne Pestizide, nicht aber für die Summenbelastung. Die Gesamtbelastung aller Stoffe bleibt unberücksichtigt. (APA)

Share if you care.