Deutschland: Windhose wütete in Niedersachsen

29. September 2003, 11:09
posten

Laut Feuerwehr Situation "wie auf einem Schlachtfeld"

Eine Windhose hat in der Nacht auf Dienstag im niedersächsischen Landkreis Diepholz gewütet. In Stuhr wurde ein Autohaus teilweise abgedeckt. Die herabfallenen Ziegel übersäten im Ortsteil Seckenhausen gegen 1.00 Uhr die Bundestraße B51 und beschädigten mehr als 20 teils hochwertige Gebrauchtwagen. "Der Sturm hat einen Smart komplett angehoben und drei bis vier Meter weit in andere Autos gedrückt", sagte Polizeisprecher Hartwig Zierath.

Verletzt wurde niemand, laut Polizei beträgt der Gesamtsachschaden zwischen 500.000 und einer Million Euro. Der Brandmeister der Ortsfeuerwehr Seckenhausen, Jens Hillmann, sagte: "Obwohl die Windhose in zehn Minuten durchzog, sah es aus wie auf einem Schlachtfeld". Eine Ampelanlage sei verdreht worden, und ein Baum teilweise auf eine Gaststätte gekippt. "Eine Eiche mit 50 Zentimetern Durchmesser wurde oberhalb der Wurzeln einfach abgedreht. So was habe ich noch noch nicht gesehen." (APA/AP)

Share if you care.