Sima zieht "bittere Bilanz"

8. Oktober 2003, 11:15
10 Postings

"Fast zehn Prozent plus statt 13 Prozent minus beim Ausstoß klimaschädigender Gase in Österreich"

Wien - "Fast zehn Prozent plus statt 13 Prozent minus beim Ausstoß klimaschädigender Gase in Österreich". Dies sei die "bittere Bilanz der Klimaschutzpolitik dieser Bundesregierung", so SPÖ-Umweltsprecherin Ulli Sima anlässlich der von Umweltminister Josef Pröll (V) vorgestellten Klimaschutzinitiative.

"Österreich rangiert innerhalb der EU auf dem viertletzten Platz, was die Erreichung des Kyoto-Ziels betrifft, von einer Trendumkehr ist weit und breit nichts in Sicht", sagte Sima in einer Aussendung.

Dass sich Umweltminister Pröll verbal zum Kyoto-Ziel bekenne, sei wohl eine Selbstverständlichkeit. Doch diesen Lippenbekenntnissen der ÖVP-Umweltminister der vergangenen Jahre hätten schon längst konkrete Taten folgen müssen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.