Virtueller Kampf gegen Israel

1. Oktober 2003, 11:11
9 Postings

Hisbollah veröffentlicht Computerspiel - Zur Propaganda und Ausbildung

Die im Libanon tätige Hisbollah hat eine neue Front gegen Israel eröffnet – die virtuelle. Die vom Iran unterstützte Organisation, deren militärischer Flügel durch zahlreiche Terroraktionen für Schlagzeilen sorgt, veröffentlichte das PC-Game Special Force.

"Real"

In dem Spiel, das laut Hersteller "auf realen Ereignissen, die während der israelischen Invasion 1982 im Südlibanon stattgefunden haben" basiert, muss der Spieler umherlaufen und Israelische Soldaten töten. Töten das auch der "Ausbildung" diesen soll.

Ergänzend trägt die Hisbollah auch auf der Propagandafront auf. So tauchen im Spiel immer wieder Bilder gefallener Aktivisten auf und es wird beständig Stimmung gegen Israel gemacht.

Laut dem heise-Newsticker verkauft sich das Spiel im arabischen Raum gut. Ein Hisbollah-Sprecher betont auch, dass Special Force "weniger blutrünstig als viele Ballerspiele auf dem westlichen Markt sei." (red)

  • Artikelbild
Share if you care.