"Standard": Fleischhacker wird Chef vom Dienst

12. Jänner 2000, 10:37

Stellvertretender Chefredakteur der "Kleinen" kommt nach Wien

Michael Fleischacker (30), bis vor kurzem stellvertretender Chefredakteur der "Kleinen Zeitung" und Mitglied der Verlagsleitung der Grazer Tageszeitung, ist beim "Standard" gelandet. Fleischhacker wird ab Februar - neben Erhard Stackl und Günter Traxler - als Chef vom Dienst für die Wiener Tageszeitung tätig sein. Fleischhacker, der die "Kleine Zeitung" wegen Differenzen mit der Konzernspitze verlassen hatte, sei durch seine schreiberischen Qualitäten und andere Initiativen aufgefallen, so Chefredakteur Gerfried Sperl. Fleischhacker war im Verlagshaus der "Kleinen Zeitung", die zur Styria Medien AG gehört, für den Bereich "Zukunft" mit den Schwerpunkten Strategie und "Kleine Online" zuständig. Als stellvertretender Chefredakteur des Blattes betreute er auch eine Buchreihe sowie Beilagen. "Er entspricht den modernen Erfordernissen und passt hervorragend zum 'Standard'", meinte Sperl.

Fleischhacker, der als einer der besten Jungjournalisten des Landes gehandelt wird, werde laut Sperl auch Kommentare beisteuern. "Er wird so wie alle schreiben und kommentieren und die letzte Seite mitbevölkern." Fleischhacker selbst zeigte sich erfreut, dass er zur Mitarbeit eingeladen worden sei. "'Der Standard' ist die Zeitung, die ich auch als Konsument ansprechend finde."

Share if you care.