IT-Sicherheit boomt weiter

29. September 2003, 10:13
4 Postings

Systeme zum Aufspüren von Hackerangriffen legen überdurchschnittlich zu

Der Markt für Sicherheitsanwendungen in der IT-Branche befindet sich weiterhin auf dem Höhenflug. Laut Berechnungen der Marktforscher von IDC wurden mit entsprechenden Produkten im zweiten Quartal 2003 um zehn Prozent mehr umgesetzt als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Erlöse der Anbieter beliefen sich demnach weltweit auf 333 Mio. Dollar, ein Plus von 30 Mio. Dollar gegenüber 2002. Dabei konnten Systeme zum Aufspüren von Hackerangriffen (Intrusion Detection) überdurchschnittlich auf dem Markt reüssieren.

Wachstum statt Tod

Der Umsatz mit Intrusion Detection-Systemen legte um 29,2 Prozent zu. "Im Gegensatz zur Annahme, dass dieser Markt tot ist, zeigt das Wachstum in diesem Bereich, dass viele Unternehmen es als wichtig erachten, ihre Netzwerke zu überwachen", sagte IDC-Analyst Charles Kolodgy. Nicht überraschend sei es, dass sich der Markt auch deswegen positiv entwickelt hat, weil viele Anbieter entsprechende Software gelauncht hätten.

Firewalls/VPNs

Weniger stark stieg der Bereich Firewalls/VPNs - hier wird aber noch immer ein Großteil der Umsätze bei Sicherheitsanwendungen erzielt. Dieser Bereich legte gegenüber dem Vorjahr um 7,5 Prozent zu. Generell ist das Wachstum in beiden Bereichen vor allem auf den Anstieg der entsprechenden Ausgaben in Westeuropa und den USA zurückzuführen, schreibt IDC. Unternehmen im asiatisch/pazifischen Raum bzw. in Japan gaben dagegen teilweise deutlich weniger für IT-Sicherheit aus.

Unter den Anbietern führt Cisco trotz eines Rückganges bei Umsatz und Marktanteilen. Auf den Plätzen folgt als "Aufsteiger des Jahres" mit einem 92-prozentigen Umsatzzuwachs das kalifornische Unternehmen NetScreen , knapp gefolgt von Nokia. SonicWALL und WatchGuard nehmen die Plätze vier und fünf ein.(pte)

Share if you care.