Prohaska lobte Niveau der Ersten Liga

21. September 2003, 18:00
posten

Schirmherr und Ex-Teamchef will Training von Nachwuchs-Teams der Erstligisten leiten

Innsbruck - Der frühere österreichische Fußball-Teamchef Herbert Prohaska hat sich am Mittwoch mit lobenden Worten zum Niveau der Red Zac Ersten Liga geäußert. "In den drei Jahren, seit ich dabei bin, hat der Aufsteiger in der Bundesliga immer gute Figur gemacht", meinte der als Schirmherr fungierende frühere Austria-Kicker vor dem Schlager zwischen Wacker Tirol und Austria Lustenau in Innsbruck. Der frühere Weltklasse-Mittelfeldspieler wird sich in Zukunft noch stärker in der zweithöchsten Liga engagieren und plant, öfters bei Trainingseinheiten von Nachwuchsteams der Erstligisten mitzuwirken.

Gegenaufstockung der Liga

Die angedachten Erweiterung auf zwölf Vereine sieht Prohaska mit Skepsis. "Ich bin gegen eine Aufstockung. Auf der einen Seite wäre es zwar gut, wenn alle drei Regionalliga-Meister fix für die Erste Liga qualifiziert sind. Auf der anderen Seite aber würde das Niveau schwächer werden, wenn jedes Jahr drei Vereine absteigen."

Die Förderung der (österreichischen) Jugend wurde in der Ersten Liga mit Erfolg zum obersten Gebot erklärt, wie die Zahlen beweisen. 84,1 Prozent aller Kicker kommen aus der Alpenrepublik, zudem sind knapp 30 Prozent der Erstliga-Kicker für das U21-Nationalteam spielberechtigt. (APA)

Share if you care.