Gehrer für mehr kontrollierte Zuwanderung

22. September 2003, 12:07
49 Postings

"Von qualifizierten Leuten, um die Arbeitsplätze besetzen zu können"

Berlin - Für mehr kontrollierte Zuwanderung nach Österreich hat sich Bildungsministerin Elisabeth Gehrer (V) Freitag am Rande einer Pressekonferenz in Berlin anlässlich einer europäischen Bildungsministerkonferenz ausgesprochen. In Österreich habe es vor dreißig Jahren 107.000 Geburten gegeben, heuer seien es nur 74.000. "Ohne Polemik muss man den Schluss daraus ziehen: Wir brauchen in Zukunft mehr kontrollierte Zuwanderung von qualifizierten Leuten in Österreich, um die Arbeitsplätze besetzen zu können", so Gehrer zum Thema Generationenvertrag.

"Wir müssen darstellen, dass die Pensionsreform doch für die Jugend gemacht wird." Sinn des Lebens sei eben nicht, von Party zu Party zu gehen oder als Single zu leben, wo doch in allen Umfragen unter Jugendlichen Partnerschaft und Familie an oberster Stelle stünden, sagte Gehrer. Die Politik müsse sich aber auch fragen, was sie noch tun könne, um die Bedingungen zu verbessern, obwohl Österreich bei den Fördermaßnahmen für Familien europaweit ohnehin schon an der Spitze stehe. (APA)

Share if you care.