Schlag gegen internationale Schlepperbande

19. September 2003, 19:45
posten

Vier Personen in Haft - Hunderte Menschen nach Österreich und in den EU-Raum gebracht

Wien - Einer international agierenden Schlepperbande haben das Wiener Bundeskriminalamt (BK) und die Kriminalabteilung Burgenland geführt. Nach umfangreichen Ermittlungen wurden in Wien und Niederösterreich vier Verdächtige festgenommen. Der Zugriff erfolgte so überraschend, dass sich die Verdächtigen widerstandslos festnehmen ließen.

Bei den Verdächtigen handelt es sich um ukrainische, armenische und österreichische Staatsbürger. Nach bisherigem Ermittlungsstand sollen sie in den vergangenen Monaten Hunderte Menschen nach Österreich und in den weiteren EU-Raum geschleppt haben.

Dabei spezialisierte sich die Bande laut Ermittler auf die Schleppung von Armeniern und Russen, vorwiegend aus Tschetschenien. Pro geschleppter Person sollen rund 1.500 Euro als Gewinn erzielt worden sein. Bei Hausdurchsuchungen wurde dem BK zufolge "umfangreiches Beweismaterial sichergestellt". (APA)

Share if you care.