Verlegerin Christa Spangenberg 75-jährig verstorben

24. September 2003, 00:26
posten

War entscheidend an der Etablierung des Kinderbuchverlags Ellermann beteiligt

München - Die Münchner Verlegerin Christa Spangenberg ist am Donnerstag im Alter von 75 Jahren gestorben. Zusammen mit ihrem 1986 gestorbenen Ehemann Berthold Spangenberg hatte sie 1967 den Ellermann Verlag erworben und diesen zu einem der renommiertesten Kinderbuchverlage Deutschlands ausgebaut.

Nach dem Verkauf des Verlagshauses 1992 an den Kösel Verlag engagierte sich die gebürtige Münchnerin vor allem für die Internationale Jugendbibliothek (IJB) in München. Als Präsidentin und Stifterin sicherte sie die Zukunft der in ihrem Bestand gefährdeten weltweit größten Jugendbibliothek. Zu ihrem Bestand zählen heute rund 530.000 Kinder- und Jugendbücher in mehr als 100 Sprachen. Gegründet wurde die im Schloss Blutenburg beheimatete Bibliothek 1948 von der jüdischen Journalistin Jella Lepmann (1891- 1970).

Für ihre Verdienste um die Förderung des literarischen Lebens erhielt Christa Spangenberg zahlreiche Ehrungen, darunter das Bundesverdienstkreuz, den Bayerischen Verdienstorden und die Karl-Preusker-Medaille der Deutschen Literaturkonferenz. (APA/dpa)

Share if you care.