Lebenszeichen aus Wiens 7. Bezirk

19. September 2003, 12:41
posten

Theater am Spittelberg freut sich über seine Bilanz

Wien - Rund 7.500 zahlende Gäste und eine Auslastung von 70 Prozent an über 100 Spielabenden erzielte das Theater am Spittelberg in seiner ersten Sommer-Spielzeit nach der Wiedereröffnung unter neuer Leitung. Das ehemalige Jura-Soyfer-Theater war nach zehn Jahren sporadischer Nutzung mit einem Programm von Musik, Tanz, Literatur, Kleinkunst bis Kinderkultur von Mitte Mai bis Mitte September bespielt worden. "Dieses schöne Ergebnis läßt optimistisch in die Zukunft blicken, wenn auch die Finanzierung für das nächste Jahr noch keineswegs gesichert ist", so die Leiterin Nuschin Vossoughi in einer Aussendung.

Die Bühne soll laut Veranstaltern auch nächsten Sommer wieder bespielt werden, die Weiternutzung ist jedoch noch nicht geklärt. Vossoughi bezeichnet es als "absurd", dass die Bühne "zusehends verfällt und bisher keine konstruktive Entscheidung über eine Weiternutzung getroffen wurde." Seit 1980 hatte das Jura-Soyfer-Theater das Spittelberg-Viertel kulturell bereichert. Ab 1992 wurde die Pawlatschenbühne nur mehr sporadisch bespielt. (APA)

Share if you care.