Günther Steinkellner, FPÖ

26. Jänner 2004, 16:05
posten

Seit vergangenem September Landesparteiobmann

Linz - Als Spitzenkandidat der FPÖ bei den Landtagswahlen in Oberösterreich am 28. September 2003 tritt Landesparteiobmann Günther Steinkellner an. Der 41-jährige Politiker ist seit heurigem März unter anderem Frauen-Landesrat.

Günther Steinkellner wurde am 20. Jänner 1962 in Linz geboren. Nach der Hauptschule besuchte er ein Bundesoberstufenrealgymnasium, 1981 maturierte er. Danach absolvierte Steinkellner das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Linz, das er 1986 mit der Sponsion abschloss. Anschließend war Steinkellner in der Industrie, in einer Rechtsanwaltskanzlei sowie in einer Wirtschaftstreuhandkanzlei tätig.

Im Jahr 1989 wurde Steinkellner Klubdirektor des Freiheitlichen Parlamentsklubs. 1991 bis 2002 war er Gemeinderat in Leonding bei Linz und bis März 2003 Abgeordneter zum oberösterreichischen Landtag. In den Jahren 1996 bis 2003 war der Politiker Klubobmann der FPÖ-Fraktion im oberösterreichischen Landtag. Seit September 2002 ist er Mitglied des Bundesvorstands sowie Landesparteiobmann der FPÖ. Er folgte in dieser Funktion Hans Achatz nach, dem ein Teil der FPÖ-Funktionäre vorgeworfen hatte, einer der Drahtzieher beim so genannten "Putsch von Knittelfeld" gewesen zu sein. Achatz hatte dies zwar zurückgewiesen, sich aber trotzdem entschlossen, als FPÖ-Chef von Oberösterreich seinen Hut zu nehmen.

Am 6. März 2003 trat Steinkellner sein Amt als Landesrat für Umweltschutz, Frauen und Konsumentenschutz an. Steinkellner ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Zu seinen Hobbys zählen Skifahren, Tennis, Tauchen sowie Laufen. (APA)

  • Steinkellner, Günther
    foto: standard/rubra

    Steinkellner, Günther

Share if you care.