Josef Pühringer, ÖVP

26. Jänner 2004, 16:05
posten

Seit 1995 Landeshauptmann von Oberösterreich

Linz - Als Spitzenkandidat der ÖVP bei den Landtagswahlen in Oberösterreich am 28. September 2003 tritt Landeshauptmann Josef Pühringer an. Der 53-jährige Politiker steht seit 1995 an der Spitze Oberösterreichs.

Josef Pühringer wurde am 30. Oktober 1949 in Traun als Sohn des Schneidermeisterehepaares Josef und Maria Pühringer geboren. Er maturierte am Oberstufenrealgymnasium der Diözese in Linz und war von 1970 bis 1976 als Religionslehrer tätig. Daneben studierte Pühringer Rechtswissenschaften an der Johannes-Kepler-Universität in Linz, wo er 1976 promovierte. Danach arbeitete er in der Kulturabteilung des Amtes der oberösterreichischen Landesregierung.

Karriere begann während der Studienzeit

Pühringers politische Karriere begann bereits während der Studienzeit. Von 1974 bis 1983 hatte er die Funktion des Landesobmannes der Jungen ÖVP Oberösterreich inne. 1979 wurde er Landtagsabgeordneter. Daneben engagierte sich Pühringer aber auch in der Kommunalpolitik. 1985 wurde er zum Vizebürgermeister seiner Heimatstadt Traun gewählt. Von 1986 bis 1987 war Pühringer auch ÖVP-Landessekretär.

Seit 1995 Landeshauptmann

Im Dezember 1987 wurde er in die oberösterreichische Landesregierung berufen. Dort war er als Landesrat unter anderem für die Ressorts Umwelt, Straßenbau, Kultur und Sport zuständig. Im Jänner 1995 wurde innerhalb der oberösterreichischen ÖVP der "Generationswechsel" beschlossen. Josef Ratzenböck designierte Pühringer zu seinem Nachfolger. Am 11. Februar 1995 wurde er mit 97 Prozent der Delegiertenstimmen zum Landesparteiobmann der ÖVP gewählt. Am 2. März 1995 erfolgte seine Wahl zum Landeshauptmann, Ende Oktober 1997 wurde Pühringer in der konstituierenden Sitzung des oberösterreichischen Landtags erneut gewählt.

Pühringer ist verheiratet und Vater dreier Kinder. (APA)

  • Pühringer, Josef
    foto: standard/rubra

    Pühringer, Josef

Share if you care.