Wiener Städtische verdoppelt Anteil auf knapp vier Prozent

19. September 2003, 13:21
posten

Kein weiterer Bedarf, daher Wandelanleihe nicht gezeichnet

Wien - Der Wiener-Städtische-Konzern hat sich an der weiteren Privatisierung der voestalpine beteiligt und hat ihren Anteil am oberösterreichischen Stahlkonzern von zuletzt knapp zwei Prozent auf knapp vier Prozent verdoppelt, sagte Generaldirektor Günter Geyer am Freitag.

Die Städtische sehe sich als langfristiger Partner der Voestalpine und sei selbstständig und in keinem Syndikat dabei. Einen weiteren Bedarf an Voestalpine-Aktien gebe es für die Assekuranz nicht, daher habe man auch keine Wandelanleihe gezeichnet. (APA)

Share if you care.