USA entwickeln Raketenabwehrsysteme für Linienmaschinen

19. September 2003, 22:04
2 Postings

Regierung wegen Anschlagsgefahr besorgt

Washington - Die US-Regierung will rund 100 Millionen Dollar (88,6 Mill. Euro) in die Entwicklung von Raketenabwehrsystemen für Passagierflugzeuge investieren. Dies ist mehr als ursprünglich veranschlagt und zeigt die Sorge der Regierung, dass Terroristen Linienmaschinen mit tragbaren Luftabwehrraketen angreifen könnten. Das US-Heimatschutzministerium warte nun auf Vorschläge der Rüstungsunternehmen, teilte der Sprecher des Ministeriums, Brian Roehrkasse, am Donnerstag mit.

Der Haushaltsausschuss des Kongresses bewilligte am Mittwoch 60 Millionen Dollar für 2004 für die Entwicklung von Abwehrsystemen, wie das Ministerium dies auch zunächst beantragt hatte. Kritiker werfen der Regierung aber schon länger vor, sie nehme die Gefahr durch Raketen nicht ernst genug. Die letzten Planungen sehen nun die Bereitstellung von 100 Millionen Dollar in zwei Jahren vor. Dabei soll es weniger um die Entwicklung neuer Techniken, als vielmehr darum gehen, ob und wie Geräte, die schon für Militärmaschinen entwickelt wurden, in zivilen Flugzeugen eingesetzt werden können. (APA/AP)

Share if you care.